» … denn das Leben ist ein Fluss der fließen muss lass ihn fließen
und der Krieger sagt entschieden es wird Zeit Dich zu entschließen
wer Du bist wohin Du gehst auf welcher Seite Du stehst
es wird Zeit dass Du verstehst dass Du am Rad der Zeit drehst …«

"Krieger" Die Fantastischen Vier

Christiane Kupfer ist freiberufliche Projektgestalterin. Ihre Schwerpunkte liegen in der Dokumentarfotografie, im Grafikdesign und in der Buchgestaltung. Im Jahr 2009 schloss sie ihr Studium an der Bauhaus-Universität Weimar als Diplom-Designerin für Visuelle Kommunikation mit der Arbeit »Kaffee – Genuss und Diversität« ab.
Die Arbeit wurde im selben Jahr auf der Leipziger Buchmesse ausgestellt.

Neben ihrer Arbeit als Grafikdesignerin ist sie Gründungsmitglied der Kaffeebande.

Christiane Kupfer ist aktives Organisationsmitglied des Auerworld-Festivals, welches seit 1999 jedes Jahr im Sommer in Auerstedt/Thüringen stattfindet.

Weil vieles ihrer Arbeit am Computer stattfindet tobt sie sich beim Djembé spielen in der Trommelwerkstatt Dresden und als Clownin bei den Dresdner Nasen aus.

» … denn das Leben ist ein Fluss der fließen muss lass ihn fließen
und der Krieger sagt entschieden es wird Zeit Dich zu entschließen
wer Du bist wohin Du gehst auf welcher Seite Du stehst
es wird Zeit dass Du verstehst dass Du am Rad der Zeit drehst …«

"Krieger" Die Fantastischen Vier

Christiane Kupfer ist freiberufliche Projektgestalterin. Ihre Schwerpunkte liegen in der Dokumentarfotografie, im Grafikdesign und in der Buchgestaltung. Im Jahr 2009 schloss sie ihr Studium an der Bauhaus-Universität Weimar als Diplom-Designerin für Visuelle Kommunikation mit der Arbeit »Kaffee – Genuss und Diversität« ab.
Die Arbeit wurde im selben Jahr auf der Leipziger Buchmesse ausgestellt.

Neben ihrer Arbeit als Grafikdesignerin ist sie Gründungsmitglied der Kaffeebande.

Christiane Kupfer ist aktives Organisationsmitglied des Auerworld-Festivals, welches seit 1999 jedes Jahr im Sommer in Auerstedt/Thüringen stattfindet.

Weil vieles ihrer Arbeit am Computer stattfindet tobt sie sich beim Djembé spielen in der Trommelwerkstatt Dresden und als Clownin bei den Dresdner Nasen aus.